Pugio 'Exeter', römischer Dolch


Pugio 'Exeter', römischer Dolch


zur Zeit nicht lieferbar
Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
89,90
Versandgewicht: 1,2 kg

 

MW0280000100

Die Hauptwaffe der Legionäre Roms war außer dem Stoßschwert (Gladius) der Dolch "Pugio", der an der linken Seite am Gürtel getragen wurde. Der Pugio hat eine breite, zweischneidige Klinge.

Dieser Waffentyp wurde auf der Iberischen Halbinsel entwickelt und fand seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. von dort aus Eingang in die römische Militärausrüstung. Er war der Nachfolger des Parazoniums. Im 3. Jahrhundert kam der Pugio aus dem Gebrauch.

Diese Replik verfügt über eine klassische, breite, taillierte Klinge mit Kehlung. Der Griff besteht aus mehreren Schichten Holz und Metall, welche kunstvoll miteinander vernietet sind.

Die Dolchscheide wurde aus braunem Leder gefertigt, das mit einer Stahlverstärkung für erhöhte Stabilität versehen ist. Zur Befestigung am Gürtel befinden sich 4 Tragringe an dem Stahlrahmen der Scheide. Dieser Pugio besitzt stumpfe Schneiden und eine abgerundete Spitze.


Besondere Eigenschaften:
- Authentische Replik.
- Dolchscheide aus Leder und Stahl.

Details:
- Klingenmaterial: EN45 Federstahl
- Gesamtlänge: ca. 40 cm.
- Klingenlänge: ca. 22,7 cm.
- Grifflänge: ca. 12,5 cm.
- Gewicht: ca. 645 g.

Lieferzeit: 7 bis 14 Tage.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kategorien, Mittelalter Waffen, Griechen und Römer, Neue Produkte, Messer & Dolche, Römer Waffen, Waffen