Drucken

Beckenhauben

Beckenhauben

Die Beckenhaube kam ab dem frühen 14. Jhd. auf und war in Weiterentwicklungen bis zum Anfang des 15. Jhd. in Gebrauch.

Entstanden ist dieser Helmtypus wahrscheinlich aus der Hirnhaube, die als zusätzlicher Schutz unter dem Großen Topfhelm getragen wurde.

Ursprünglich trug man diese Hirnhaube über einer Kettenhaube, bis man dazu überging das Kettengeflecht als Brünne am Helmrand zu befestigen.
Der Rand wurde immer größer, bis er schließlich den ganzen Kopf und einen Teil des Halses bedeckte.

Als Gesichtsschutz wurde anfangs ein abnehmbares Nasal mit Kettengeflecht verwendet.
Spätere Formen hatten einen weit in das Gesichtsfeld ragenden, starren Wangenschutz.

Ende des 14. Jhd. kamen verschiedene Visierformen für die Beckenhaube auf, deren Bekannteste die der Hundsgugel ist.

Im 15. Jhd. erreichte dieser Helmtypus seine Blüte in den verschiedenen Formen des Grand Bacinet, bis er sich schließlich zur Schaller weiterentwickelte und dann von dieser abgelöst wurde.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 10 von 46 Ergebnissen

BMSB-AV

46,78 *
Versandgewicht: 3,5 kg

GDFB-CL-015

15,90 *

GDFB-H-001

119,90 *
Versandgewicht: 2,3 kg

GDFB-H-002

79,99 *
Versandgewicht: 2,6 kg

GDFB-H-003

79,99 *
Versandgewicht: 2,8 kg

GDFB-H-014

119,90 *
Versandgewicht: 2,2 kg

GDFB-H-029

179,90 *
Versandgewicht: 3,7 kg

GDFB-H-048-B

127,90 *
Versandgewicht: 2,9 kg

GDFB-H-048-R

191,90 *
Versandgewicht: 2,9 kg
1 - 10 von 46 Ergebnissen