Pappenheimer Korbrapier mit drahtumwickeltem Griff, 114 cm


Pappenheimer Korbrapier mit drahtumwickeltem Griff, 114 cm


zur Zeit nicht lieferbar
Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
119,90
Versandgewicht: 1.600 g

 

MW0180002524

Das Rapier war seit dem 16. Jahrhundert eine beliebte Waffe der Duellanten, welche zu einem großen Teil auch zivil genutzt wurde.

Der Rapier wird aufgrund seiner typischen Gestaltung des Gefäßes (Parierkorb) Pappenheimer genannt.

Seinen Namen hat er von dem kaiserlichen Feldherrn des 30jährigen Krieges Gottfried Heinrich zu Pappenheim.

Dieses Korbrapier besitzt eine gehärtete, stumpfe Klinge aus Kohlenstoffstahl welche spitz endet. Der große Griffkorb besteht aus Stahl und besitzt Auskleidung aus Samt, der Griff selbst ist mit Draht umwickelt.

Die Schwertscheide ist aus lederumwickeltem Holz gefertigt und bietet ein Ort- und Mundblech aus Metall.


Details:
- Klingenmaterial: Karbonstahl.
- Gesamtlänge: ca. 114 cm.
- Klingenlänge: ca. 92 cm.
- Grifflänge: ca. 15 cm.
- Gewicht: ca. 1600 g.

Lieferzeit: 7 bis 14 Tage.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kategorien, Neue Produkte, Mittelalter Waffen, Dekoschwerter, Säbel und Rapier