Mittelalterliche Schandgeige, aus Holz


Mittelalterliche Schandgeige, aus Holz

49,90
Versandgewicht: 2,3 kg


 

ULF-CP-37

Diese Replik einer mittelalterlichen Schandgeige (auch Halsgeige, Schandkragen, spanische Geige oder Zankbrett genannt) aus Holz und mit handgeschmiedeten Eisenbeschlägen ist die ideale Requisite für jedes Mittelalterfest und Rittermahl.

Die Geige wird aufgeklappt und dann werden sowohl Kopf als auch beide Handgelenke in entsprechende Aussparungen gelegt und wieder zugeklappt. Mittels der vorne angebrachten Schraube kann diese Halsfessel mühelos verschlossen werden und man braucht kein seperates Schloss.

Im Mittelalter wurde die Schandgeige zur Durchführung von sog. Ehrenstrafen verwendet und diente zumeist der Bestrafung leichterer Vergehen wie Zänkereien oder kleinere Diebstähle. Die verurteilte Person wurde mit umgelegter Halsgeige durch die Straßen der Stadt geführt und am Pranger zur Schau gestellt. Die Bestrafung bestand daher überwiegend in der öffentlichen Demütigung.

Details:
- Material: Holz, handgeschmiedete Eisenbeschläge.
- Länge: ca. 77 cm.
- Breite: max. ca. 31,5 cm.
- Durchmesser des Halsauschnittes: ca. 16 cm.
- Durchmesser der Handausschnitte: ca. 7 cm.
- Gewicht: ca. 2,3 kg.

Lieferzeit: 7 bis 14 Tage.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Zubehör, Sonstiges, Lagerleben, Folterkeller