Germanische Frame/Speerspitze aus Damaststahl, ca. 24 cm


Germanische Frame/Speerspitze aus Damaststahl, ca. 24 cm

109,95
Versandgewicht: 210 g


 

ULF-SH-07D

Rekonstruktion einer germanischen Frame (Speerspitze), nach Funden aus dem Zeitraum 1. bis ca. 5. Jahrhundert n.Chr. im südgermanischen Raum.
Die Frame (lateinisch framea) ist ein germanischer Wurfspeer, welcher Ähnlichkeit mit dem fränkischen Ango besitzt.
Sie unterscheidet sich aber deutlich vom germanischen Ger. Tacitus bezeichnet die Frame als verhältnismäßig leichte Lanze.
Sie war sehr beliebt bei den germanischen Stämmen und wurde sowohl als Wurfgeschoss als auch zum Fechten im Nahkampf eingesetzt.
Dies lässt sich bei Speerschäften, die in nordischen Moorfunden erhalten geblieben sind, anhand von Hiebmarken nachvollziehen.

Unser Replikat ist aus 512-Lagen Damastzenerstahl handgeschmiedet.
Die Schneide ist leicht angeschärft.
Die Speerspitze ist bewußt nicht auf Hochglanz poliert.
Die durch das Schmieden entstandenen sichtbaren Hammerspuren verleihen dem Speerblatt ein sehr rustikales und authentisches Aussehen.

Lieferung ohne Schaft!


Details:
- Material 512 Lagen Damaststahl.
- Gesamtlänge: ca. 24,5 cm.
- Blattlänge: ca. 12 cm.
- Tüllenlänge: ca. 12,5 cm.
- Tüllendurchmesser: ca. 22 mm.
- Gewicht: ca. 210 g.


Diese Speerspitze ist auch in einer Ausführung aus Karbonstahl erhältlich, ULF-SH-07.

Lieferzeit: 7 bis 14 Tage.

Dies ist ein Produkt von ULFBERTH®.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Mittelalter Waffen, Hellebarde, Lanzen und Speere